Wer schreibt, der bleibt!

Ein Projekt der „Wir sind bunt“-Projektwoche ist die Journalistische Dokumentation der Projektwoche. Hier kommen Schüler aus den Jahrgängen 8-10 zusammen, damit sie unter Zeitdruck alle Projekte der Projektwoche abarbeiten, um sie anschließend zu dokumentieren und auf der Schulhomepage hochzuladen. Um zu den verschiedenen Projekten zu gehen und den Projektteilnehmenden mit Fragen auf den Zahn zu fühlen, ist erstmal eine ausführliche Recherche wichtig. Ist diese abgeschlossen, kann man schon mit einem fotofähigen Gerät losziehen, um in Einer- bis Dreiergruppen die einzelnen Projektgruppen zu besuchen und viele möglichst aktive Fotos von den TeilnehmerInnen zu machen. Hierbei gilt die Regel: Je mehr Fotos desto besser. Aber natürlich finden nicht alle Projekte in der Schule statt, was bedeutet dass einige Teilnehmenden des Journalismus-Projekts die einzelnen Projekte während der Kernzeit der Projektwoche besuchen und begleiten. Damit ist der Job der teilnehmenden SchülerInnen sehr abwechslungsreich und man lernt außerdem, sich selbst zu organisieren. Genauso wie man lernt mit verschiedenen Medien zu arbeiten von Zettel mit Stift über Fotoapparate, Handys zu Laptops mit Schreib-und Schnittprogrammen. Insgesamt ist es ein abwechslungsreiches und interessantes Projekt, wo für jeden etwas dabei ist.

Jan G. für die Redaktion