Journalismus

Was machen wir im Homeschooling und für den Tag der offenen Tür 2021?
Der WPK Journalismus Jahrgang 9 hatte sich ein Projekt überlegt, wie man euch in Corona-Zeiten die Schule zeigen kann, ohne das Gebäude zu betreten. Darum baute der WPK von Ende Januar bis zu den Osterferien 2021 in dem Computerspiel Minetest die RICARDA und Umgebung nach, damit ihr die Schule, wie sonst auch, erkunden konntet.

Was ist Minetest?
Minetest ist ein Computerspiel, das wie Minecraft funktioniert, aber kostenlos ist. Hier kannst du selbst Gebäude, Straßen oder auch ganze Städte bauen.

Wie kannst du die Ricarda erkunden?
Vorerst sind nur noch Fotos und zwei Videos im Klassenraum einsehbar:

Video 1 im Klassenraum und

Video 2 als Panorama im Klassenraum.

Was und wie haben wir gebaut?
Der WPK-Kurs hat sich in verschiedene Gruppen aufgeteilt, die jeweils an bestimmten Bereichen bauen, wie beispielsweise die beiden Gebäude, den Pausenhof oder den Bonifatiusplatz vor der Schule. Anfangs hat jede Gruppe die Grundmauern des Hauptgebäudes gebaut und der Kurs hat sich dann für einen Entwurf entschieden. Nun hat sich jede Gruppe auf einen bestimmten Bereich spezialisiert, wie den Anbau oder den Sportplatz.


Vor den Weihnachtsferien 2020, also vor dem langen Corona-Lockdown haben wir im WPK Hörspiele produziert, wie zum Beispiel dieses:

Aurelius – Ein Weihnachtshörspiel

Das richtige zu Wünschen ist gar nicht so einfach – und Wünsche erfüllen auch nicht.

Der Engel Aurelius hat vom Oberengel eine Spezialaufgabe bekommen. Er soll drei Menschen auf der Erde einen Wunsch erfüllen. „Nichts leichter als das“ denkt sich Aurelius. Doch einmal angekommen bemerkt er, dass das gar nicht so einfach ist. Die Menschen glauben ihm nicht und ihre Wünsche sind scheinbar unwichtig.
Die Interpretation des Hörspiels Aurelius von Edith Schreiber-Wicke ist im Rahmen des Wahlpflichtkurses Journalismus in Jahrgang 9 entstanden. Gesprochen von Charlotte, Maria, Luka und Amelie.


Neugierig sein und viele Fragen stellen dürfen, das ist Teil des Wahlpflichtbereichs Journalismus. In diesem WPK können wir uns so richtig in ein Thema, das uns interessiert, vertiefen und ganz viel recherchieren und darüber schreiben, berichten und erklären. Voraussetzungen und Grundlagen guten und glaubwürdigen Journalismus von Boulevardpresse unterscheiden zu können und im zweiten Schritt selbst seriöse Berichterstattung produzieren zu können, werden im Wahlpflichtbereich Journalismus innerhalb von drei Jahren gelegt.

Die Schwerpunkte im WPK Journalismus sind intern festgelegt.

So lernen SchülerInnen des Jahrgangs 8 zunächst die Printmedien kennen. Das heißt, dass sie Zeitungen und Zeitschriften analysieren, eine Exkursion zu einem Printmedium unternehmen und Grundlagen journalistischer Darstellungsformen kennenlernen; also wie schreibt man eine Meldung, eine Nachricht oder einen Bericht, und wie interviewt man eigentlich Menschen?

Schwerpunkt im WPK Journalismus Jahrgang 9 sind die Audiomedien, also alles was mit Hören zu tun hat. SchülerInnen erstellen daher ein Hörspiel oder -buch, hören Radiosendungen an und erstellen auch welche und gehen zu einem Radiosender, um das journalistische Leben von Radiomenschen kennen zu lernen. Darüber hinaus geht es weiter mit den journalistischen Formen; also was macht ein Feature aus und wie unterscheidet es sich von einer Reportage?

Schließlich konzentrieren sich SchülerInnen des Jahrgangs 10 im Wahlpflichtbereich Journalismus auf audio-visuellen Journalismus, das heißt auf Fernsehen und/oder Videobeiträge oder auch Erklärvideos. Dafür müssen sie natürlich auch wissen, wie die Profis das so machen. Daher analysieren sie einerseits Sendungen und besuchen andererseits ein Fernsehstudio.

Sowohl in Jahrgang 9 als auch 10 müssen SchülerInnen parallel zu journalistischen Darstellungsformen Technikkenntnisse erlernen. Für Audioproduktionen in Jahrgang 9 nutzen die SchülerInnen das freie Audio-Schnittprogramm audacity. In Jahrgang 10 schneiden sie an den Schulrechnern derzeit mit dem kostenpflichtigen Video-Schnittprogramm MagiX, das der Förderverein der RICARDA freundlicherweise mitfinanziert hat.


Was macht diesen Kurs besonders?
Wer wollte nicht schon mal Detektiv sein? Im WPK Journalismus wirst du lernen, wo du nach Informationen suchen musst, um dich bestens über ein Thema zu informieren. Hier kannst du dich so richtig in ein Thema vertiefen, um alles darüber herauszufinden. In diesem Kurs lernst du viele verschiedene Medien, wie zum Beispiel das Radio, kennen:
Im achten Jahrgang lernst du Zeitungen kennen. Du lernst, wo du gute Informationen bekommst, um schöne Artikel schreiben und Boulevardpresse von anderen Zeitungen unterscheiden zu können. Auch wirst du im achten Jahrgang einen Ausflug zu einer Zeitung unternehmen und lernen, wie eine Nachricht entsteht.
Im neunten Jahrgang lernst du dann die Audiomedien, wie das Radio, kennen. Du lernst weitere Formen von Artikeln kennen, zum Beispiel die Reportage. Du lernst aber auch vieles über die Geschichte des Hörspiels und darfst sogar in einer kleinen Gruppe selbst ein Hörspiel produzieren.
In Jahrgang zehn beschäftigst du dich dann mit Journalismus in Zusammenhang mit dem Fernsehen. Dafür lernst du, wie bei einem Fernsehsender gearbeitet wird und besuchst auch mal ein Fernsehstudio.
Was lernt man noch?
Du lernst natürlich, selbst Artikel zu schreiben und du lernst verschiedene Medienformen, wie Zeitungen oder das Radio kennen. Du entwickelst selbstständig ein Hörspiel, knüpfst neue Kontakte und lernst, wo du nach Informationen suchen, sie bewerten und daraus einen Artikel machen musst.
Wann solltest du Journalismus wählen?
Wenn du gerne Informationen in Erfahrung bringst und Interesse am Weltgeschehen hast, dann ist Journalismus das Richtige für dich.

(Schülerin Charlotte S., Jg. 9)