Digitales Lernen

Home / Unterricht / Digitales Lernen

Bereits seit 2010 arbeiten wir an der RICARDA mit der Schulplatform IServ. Jede Schülerin und jeder Schüler hat einen eigenen IServ-E-Mailaccount und auch die Möglichkeit, auf der Schulplattform zu agieren. Es hat sich während der gesamten Corona-Pandemie-Zeit für unsere Schulgemeinschaft bewährt, dass wir Aufgaben hochladen, Mails schreiben, Texte kollaborativ, also im SchülerInnen-Team, bearbeiten oder auch Videokonferenzen beispielsweise für virtuelle Unterrichtsstunden führen können. So war und ist das Distanzlernen für alle Jahrgänge für die Dauer eines Lockdowns möglich.

Unsere Kommunikation findet dabei weitgehend digital statt, d.h. nicht, dass wir den “Präsenzunterricht” digital abbilden, sondern dass wir vielmehr mit Hilfe digitaler Tools und Apps den Lernprozess unserer SchülerInnen unter den veränderten Rahmenbedingungen begleiten und weiterhin die uns sehr wichtige Beziehung untereinander stärken wollen. Dabei wechseln synchrone Kommunikationsformen, d.h. eine Kommunikation wie bei einer Videokonferenz, bei der Lernende und Lehrende zeitgleich aktiv sind, mit asynchronen Kommunikationsformen ab, bei denen die SchülerInnen ihr eigenes Lerntempo bestimmen können. Wir wollen so den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen jeder Schülerin und jedes Schülers auch im häuslichen Umfeld gerecht werden.

Für unsere SchülerInnen besteht auch beim Distanzlernen Schulpflicht. Sie sind verpflichtet, die ihnen gestellten Aufgaben in der von den Lehrkräften angegebenen Zeit zu bearbeiten und an Videokonferenzen teilzunehmen.

Voraussetzung dafür ist, dass RICARDA-SchülerInnen ein eigenes Endgerät zu Hause nutzen können. Es besteht zudem jederzeit die Möglichkeit, Schul-iPads über das Bildungs- und Teilhabepaket auszuleihen. Auch und gerade aus Gründen der Bildungsgerechtigkeit setzen wir auf für alle zugängliche technische Lösungen und Wege, sodass niemand vom Lernerfolg ausgeschlossen wird.

Bereits seit Vor-Corona-Zeiten ist ein PC-Führerschein für die Jahrgänge 5 bis 7 an der RICARDA fest im Stundenplan der SchülerInnen verankert. Im Klassenverband eignen sie sich in Jahrgang 5 zunächst an, wie sie mit einem Schreibprogramm umgehen und Dateien speichern können. In Jahrgang 6 üben sie, wie sie mit einem Präsentationsprogramm etwas vorstellen können. In Jahrgang 7 lernen unsere SchülerInnen in Ansätzen ein Tabellenkalkulations-Programm kennen. Der PC-Führerschein wird in einem unserer  PC-Räume unterrichtet.

Nach Vorlage eines schulischen Medienkonzepts wurde die RICARDA im Frühjahr 2020 im Verfahren zur Fortsetzung des Medienentwicklungsplans, des sog. MEP-Standards,  der Landeshauptstadt Hannover und im Rahmen des DigitalPakts Schule im Land Niedersachsen als Projektschule ausgewählt. Das bedeutet, dass die RICARDA seit Beginn des Schuljahres 2020/21 u. a. mit flächendeckendem WLAN und Smartboards in beiden Schulgebäuden voll ausgestattet ist. Im Unterricht können bei Bedarf iPads als Klassensätze ausgeliehen und eingesetzt werden.