Skifreizeit 2018

Endlich war es wieder soweit: Nach ein paar Jahren Pause, war unser Jahrgang der erste der wieder das Vergnügen haben durfte, als Sportkurs auf Skifreizeit zu fahren! Und wir waren trotz einiger Missgeschicke begeistert.
Am 24. Februar 2018 fuhren wir gemeinsam in das Ahrntal nach Südtirol. Nach einer leider etwas längeren, 16-stündigen Busfahrt erreichten wir endlich unsere Unterkunft.
Am nächsten Tag ging es früh zur Ski- und Snowboard-Ausleihe und dann mit der Gondel auf den Berg. Wir teilten uns in die Snowboarder bei Frau Quass und Herrn Pleße und in die Skifahrer bei Frau Mehring und Frau Sittig auf. Nach dem ersten Erkunden der Pisten und einem gebrochenen Arm eines Snowboarders, konnten wir uns auf einer Hütte etwas zu essen holen und ausruhen. Am Nachmittag fuhren wir wieder ins Tal und befreiten uns in der Unterkunft von den dicken Schneesachen. Vor und nach dem Abendessen hatten wir freie Zeit, die wir gemeinsam mit Kartenspielen und quatschen verbrachten.
Jeden Morgen klingelte früh der Wecker und nach dem Frühstück wurde sich schnell umgezogen, um ja nicht den Bus zu verpassen. Anschließend fuhren wir neue Pisten und fühlten uns immer sicherer im Gebiet. Zwischen einigen Übungen und Prüfung, die bewertet wurden, suchten wir uns unsere Lieblingsspisten und genossen Kaiserschmarren auf der Alm. Nach fünf Tagen waren alle erschöpft aber glücklich und selbst die Snowboard-Anfänger schafften es in einer Tour von der Spitze bis ins Tal. Zum Abschluss gab es eine Fahrt auf der Bobbahn, bei der nicht nur die Schüler Spaß hatten. Die Skifahrer machten zudem bei der „Ochsenblut Hütte“ halt und tranken Punsch auf der Piste.
Durch die gemeinsame Woche sind wir als Kurs enger zusammen gewachsen.