RICARDA erhält eTwinning-Qualitätssiegel

RICARDA erhält eTwinning-Qualitätssiegel

Schüler überzeugen Jury mit Sagen-Projekt

Die RICARDA ist für ihr europäisches Schulprojekt über die kulturelle Vielfalt Europas ausgezeichnet worden. Sie erhielt für „Myths, legends and folk tales“ von der Jury das eTwinning-Qualitätssiegel 2021 für beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige Sachpreise und Urkunden zur Anerkennung.

Im Projekt haben sich Schülerinnen und Schüler der Altersklasse 14 bis 19 Jahre mit dem Thema „Europäische Sagen“ beschäftigt. Jeder erinnert sich hierzulande an Märchen wie Rotkäppchen, Hänsel und Gretel oder Frau Holle. Doch wer hat schon mal von der rumänischen Wasserfee gehört, die in Rumänien jedes Kind kennt? Oder von den Hexen am sagenumwobenen Berg Klek in Kroatien? Die Jugendlichen begaben sich auf eine spannende Entdeckungstour in die Welt der europäischen Märchen, Mythen und Sagen. Gemeinsam mit ihren Projektpartnern aus Kroatien, Italien, Polen, Rumänien und der Türkei wählten sie die Geschichten aus, erzählten sie nach und verfassten in gemischtnationalen Teams eigene fantasievolle Versionen. Ihre rege Zusammenarbeit dokumentierten die Projektpartner in einem umfangreichen eBook und nutzten als gemeinsame Sprache Englisch.

„Durch das spannende Projekt erweiterten die Schülerinnen und Schüler auf spielerische Weise ihren kulturellen Horizont. Bei der Zusammenarbeit mit vielen Ländern lernten sie eine große Anzahl spannender Sagen kennen und entwickelten ein Bewusstsein für die Diversität Europas,“ so das Urteil der Jury. 

Die Abschlussveranstaltung wurde aufgezeichnet und kann bei YouTube angeschaut werden.

Über eTwinning

eTwinning ist ein Angebot des europäischen Programms Erasmus+. Schulen und Vorschuleinrichtungen können mithilfe von eTwinning Partnerschaften über das Internet aufbauen und mit digitalen Medien gemeinsam lernen.

Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel würdigt der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz herausragende europäische Schulpartnerschaften, die sich durch eine ausgeprägte Zusammenarbeit zwischen den Partnerklassen, kreativen Medieneinsatz sowie pädagogisch innovative Unterrichtskonzepte auszeichnen.
Europaweit sind rund 220.000 Schulen und Kitas bei eTwinning angemeldet und nutzen die geschützte Plattform, um sich auszutauschen und gemeinsam zu lernen. Als Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning beim PAD unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien.