Das Fach Spanisch

Das Fach Spanisch

¡Hola y bienvenidos!

Warum sollte man Spanisch lernen?

Spanisch ist nach Chinesisch die am zweitweitesten verbreitete Muttersprache auf der Welt mit insgesamt 440 Millionen Sprechern. Zählt man die Menschen hinzu, die Spanisch als 2. Muttersprache sprechen, gibt es sogar über 550 Millionen Menschen auf der Welt, die diese schöne Sprache beherrschen, Tendenz steigend.
Damit nimmt Spanisch – nach Englisch, Mandarin und Hindi – den vierten Platz der weltweit meist gesprochenen Sprachen ein.
Allein im Süden der USA, nahe der Grenze zu Mexiko, sowie in den großen Städten der USA gibt es zusammen über 50 Millionen Menschen, die Spanisch als Erst- oder Zweitsprache sprechen, also mehr als in Spanien selbst, weshalb die Sprache auch im Hinblick auf die Wirtschaft immer stärker an Bedeutung gewinnt.
Spanisch wird also nicht nur, wie der Name eigentlich vermuten lässt, in Spanien, sondern auch in 21 weiteren Ländern gesprochen, die sich vor allem in Mittel- und Südamerika befinden.
Aus diesem Grund ist Spanisch nach Englisch die weltweit am häufigsten erlernte Fremdsprache mit circa 21 Millionen Lernern.

Wer Spanisch ab Klasse 6 (2. Fremdsprache) oder ab Klasse 11 (3. Fremdsprache) an der RICARDA wählt, wird also nicht nur Interessantes über Spanien lernen, sondern auch etwas über die Menschen und Kulturen zahlreicher lateinamerikanischer Länder erfahren und somit einen bereichernden Blick über den europäischen „Tellerrand“ erleben…

(Bitte auf das Bild klicken)

(Bitte auf das Bild klicken)

Wer sollte Spanisch lernen?

Alle Schülerinnen und Schüler, denen Englisch bisher leicht fällt und die Spaß am Sprachenlernen haben, sollten die Möglichkeit nutzen ab Klasse 6 eine zweite lebendige Fremdsprache zu erlernen.
Der Abstand zur 1. Fremdsprache Englisch ist groß genug, um sich Vokabeln und Verben in einer neuen Fremdsprache anzueignen.
Je jünger die Schüler eine neuen Fremdsprache beginnen, desto leichter fällt ihnen die Nachahmung von Lauten, Wörtern und Satzstrukturen, da sie noch intuitiv umgesetzt wird.
Neben der Grammatik steht vor allem die gesprochene Sprache im Vordergrund, die mit Hilfe von kleinen Rollenspielen, Präsentationen, spanischsprachigen Liedern von Shakira, Maluma, Álvaro Soler, Christina Aguilera, Lana del Rey, Luis Fonsi, Daddy Yankee u.a. eingeübt wird.

Spanisch wird an der RICARDA als 2. Fremdsprache ab Klasse 6 vierstündig angeboten. Ab Klasse 8 wird es bis einschließlich Klasse 11 gemäß Stundentafel dreistündig unterrichtet.
In der Oberstufe ab Klasse 12 kann Spanisch je nach Anwahlen auf grundlegendem (gA) oder erhöhtem Anforderungsniveau (eA) fortgeführt und ins Abitur eingebracht werden.

Außerdem besteht an der RICARDA die Möglichkeit Spanisch als 3. Fremdsprache ab Jahrgang 11. Jahrgang neu zu beginnen.
In einem Kompaktkurs, der sich über 3 Jahre erstreckt und jeweils 4 Wochenstunden umfasst, kann Spanisch als 3. FS durch eine steilere Progression als bei Spanisch ab Klasse 6 noch sehr intensiv und umfassend erlernt werden.
Auch die Neubeginner-Spanisch haben die Möglichkeit, Spanisch als schriftliches (P4) oder mündliches Prüfungsfach (P5) in das Abitur einzubringen, wobei das Anforderungsniveau selbstverständlich etwas geringer angesetzt ist als bei den Schülern, die Spanisch bereits seit der 6. Klasse als 2. Fremdsprache erlernen.

Im Jahr 2019 haben wir erstmalig einen jeweils 8-tägigen Austausch mit der Deutschen Schule Barcelona mit Schülern des 7. und 8. Jahrgang durchgeführt. Unsere Schüler wurden sehr herzlich in den Gastfamilien aufgenommen und konnten das Familien- und Schulleben sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten Barcelonas kennenlernen.  Hier geht es zum Schülerbericht

Sollte Interesse an längeren Aufenthalten auf privater Ebene im spanischsprachigen Ausland bestehen, können Kontakte zur Deutschen Schule Barcelona und zur Deutschen Schule Max Uhle in Arequipa (Peru) hergestellt werden.

Stand: März 2021

Die Kolleginnen der Fachgruppe Spanisch der RICARDA, das sind:

Frau Riva (RIV)
→ (Fachobfrau)

• Frau Hanke (HAN)
• Frau Heinrich (HNR)
• Frau Munderloh (MUN)