Streicherklasse

Home / Angebote / Streicherklasse

Warum Streicherklassen?

Es gibt viele gute Gründe, ein Musikinstrument zu erlernen:

  • Das Spielen von Musikinstrumenten hat nachweislich positive Effekte auf die Entwicklung des Gehirns. Solche Effekte wurden z.B. im Institut für Musikermedizin an der Musikhochschule Hannover nachgewiesen.
  • Durch das Ausführen von komplexen Bewegungsabläufen werden die Feinmotorik und das räumliche Vorstellungsvermögen trainiert. Das kommt dem Lernen insgesamt zugute.
  • Kinder, die ein Instrument spielen, verfügen oft über bessere mathematische Fähigkeiten.
  • Musizieren in der Gruppe fördert das Sozialverhalten, so wie Musik machen überhaupt die soziale und emotionale Intelligenz fördert.

Die Idee …

… zu den Streicherklassen stammt aus den USA. In den 1970er Jahren entwickelte Paul Rolland das Konzept „Alle Streicher – eine Klasse“, das auf der Tatsache aufbaut, dass alle Streichinstrumente letztlich mit ähnlichen Bewegungsabläufen gespielt werden. Deshalb arbeiten wir im Gruppenunterricht, was den Vorteil hat, dass die SchülerInnen von
Anfang an in einem kleinen Orchester mitspielen.

Nach dem Rolland-Konzept werden komplexe Bewegungsabläufe durch Vorübungen und
gezielte Hilfen entlastet. So werden für alle Instrumente solide technische Grundlagen gelegt.
Parallel zum Erlernen der Instrumente werden auch musiktheoretische Grundlagen wie Noten, Rhythmus und Instrumentenkunde auf spielerische Art und Weise vermittelt.
Dieses Lernen ist besonders nachhaltig, da es durch praktisches Handeln erfolgt.

Unser Konzept:

  • Streicherklassenunterricht findet anstelle des regulären Musikunterrichts zwei Stunden in der Woche statt. Wie in anderen Fächern auch werden Klassenarbeiten geschrieben und Zeugnisnoten erteilt. In Klasse 6 steht eine zusätzliche Theoriestunde pro Woche auf dem Plan.
  • Die Streicherklasse wird in Jg 5 in der Regel als feste Klasse gebildet. So profitieren die SchülerInnen auch von den positiven Auswirkungen des gemeinsamen Musizierens auf die Klassengemeinschaft.
  • Wir arbeiten ab dem Schuljahr 2018/2019 in einem Kooperationsprojekt mit der Musikschule Hannover zusammen, die uns speziell ausgebildete Instrumentallehrkräfte für hohe und tiefe Streichinstrumente stellt. Sie unterrichten die Streicherklasse im Team mit einer Lehrkraft der RICARDA!
  • Es können grundsätzlich alle Streichinstrumente erlernt werden, also Geige, Bratsche, Cello und Kontrabass.
  • Wir kooperieren mit einer Geigenbauerin, die die Schülerinstrumente zu einem günstigen Preis vermietet und auch wartet.
  • Die Streicherklassen sind für Anfänger gedacht. Sie laufen über zwei Schuljahre (5. und 6. Klasse). In der 7. Klasse besteht die Möglichkeit, Unterricht in Kleingruppen zu erhalten und am Vororchester teilzunehmen.

Kosten

  • Die Instrumente für die Streicherklasse an der RICARDA! können Sie über uns bei einer Geigenbauerin ausleihen. Die monatliche Leihgebühr beträgt für Geigen und Bratschen EUR 12,-, für Celli und Kontrabässe EUR 19,- pro Monat. Dazu kommen pro Schuljahr ca. EUR 22,- für die Instrumentenversicherung.
  • Für den Instrumentalunterricht wird während der 24monatigen Laufzeit der Streicherklasse ein durchgängiger Teilnehmerbeitrag von EUR 24,- pro Monat fällig. Dazu schließen Sie einen Unterrichtsvertrag mit der Musikschule Hannover. Ermäßigungen, z.B. für Geschwisterkinder oder bei niedrigem Grundeinkommen, sind auf Antrag möglich.

Kontakt: susanne.reu(at)rhshannover.de