Seminarfach

Home / Unterricht / Seminarfach

Das Seminarfach wird im Jahrgang 11 in einer der Jahrgangsstärke entsprechenden Anzahl von Kursen in der Regel parallel auf einer Leiste angeboten. Die Zuordnung zu den Kursen orientiert sich an den Schwerpunkten der Schülerinnen und Schüler.

Im ersten Schulhalbjahr werden Verfahren wissenschaftlichen Arbeitens erlernt bzw. vertieft. Die Auswahl der behandelten Methoden wird dabei vom jeweiligen Schwerpunkt bestimmt.

Im zweiten Schulhalbjahr der Qualifikationsphase wird im Seminarfach eine Facharbeit geschrieben. In dieser Arbeit erhalten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, zur selbstständigen, wissenschaftspropädeutischen Arbeit. An der Ricarda wird diese Arbeit grundsätzlich als Gruppenarbeit von 3-4 SchülerInnen geschrieben. Das Thema wird von der Fachlehrerin/dem Fachlehrer gestellt. Das Ergebnis der Facharbeit geht zu 50% in die Gesamtbewertung dieses Schulhalbjahres ein.

Im dritten Halbjahr dient das Seminarfach der Vor- und Nachbereitung der Studienfahrt. Die Gruppen werden je nach Fahrtziel neu zusammengesetzt. Ein Lehrerwechsel ist möglich.

In den ersten drei Halbjahren können an die Stelle von Klausuren andere Feststellungen von Schülerleistungen treten, insbesondere z.B. schriftliche Hausarbeiten, Projekte, darunter auch z. B. experimentelle Arbeiten im naturwissenschaftlichen Bereich; Referate, Präsentationen und mündliche Prüfungen treten. Das Ergebnis dieser Leistungsüberprüfung geht zu 50% in die Gesamtbewertung des Schulhalbjahres ein.

Das vierte Schulhalbjahr steht unter der Überschrift „Kompetenzreflexion“. Hier liegt der Schwerpunkt des Unterrichts auf der Reflexion und Vertiefung der bisher an der Ricarda-Huch-Schule erworbenen Kompetenzen zum eigenverantwortlichen Arbeiten. Ebenso ist es möglich die Einübung von Lern- und Vortragstechniken zu vertiefen und Simulationen von Prüfungssituationen durchzuführen.

Ab dem Schuljahr 2018/19 wird das Seminarfach im 4. Schulhalbjahr nach der Oberstufenverordnung vom 12.08.2016 nicht mehr erteilt.