Ausflug im Fach Geschichte

Am Dienstag, dem 28. November 2017, sind wir, die Klasse 5C, mit Frau Kutscher und Herrn Dreier in das Roemer-Pelizaeus Museum nach Hildesheim gefahren.
Wir trafen uns um 8:30 Uhr und gingen zu Fuß zum Hauptbahnhof. Mit der S-Bahn fuhren wir nach Hildesheim. Dort angekommen gingen wir zum Museum. Als wir endlich im Museum ankamen, quetschten wir uns durch die Drehtür. Rasch legten wir unsere Jacken und Rucksäcke beiseite und die Tour konnte beginnen. Die erste Herausforderung war: leise die Treppen hoch gehen. Als wir diese Aufgabe mit Bravour gemeistert hatten, konnte es weitergehen. Zuerst schauten wir uns ein Masterbas an, das ist ein Seelengrab mit Hieroglyphen. Unser Thema war die ägyptische Schrift. Wir schauten uns noch einige Ausstellungsstücke an. Unter anderem auch ein ägyptisches Schreibermäppchen. Außerdem guckten wir uns noch eine echte Mumie an, sie war gerade mal 1,50 m groß. Als Abschluss der Führung durften wir uns unsere eigenen Wachstäfelchen basteln, darauf lernten früher die Kinder der Schreiber schreiben. Viele von uns schrieben ihren Namern oder „Fröhliche Weihnachten“ auf ägyptisch drauf. Ganz zum Schluss als Finale durften wir das ganze Museum erkunden. Unter anderem auch die sehr begehrte Legowelt.

Mathea, Rieke (Klasse 5C)