Projektwoche 2018

Home / Aktuelles / Projektwoche 2018

Nach zwei Jahren ist es soweit: In der Woche vom 11. bis 15. Juni 2018 findet an der RICARDA wieder eine Projektwoche statt, diesmal unter dem Motto

Wir sind bunt!

Alle SchülerInnen der Jahrgänge 5-11 haben vor den Osterferien aus der unten stehenden Vielzahl von Projekten ihre Erst-, Zwei- und Drittwahl abgeben können. Über die Osterferien werden die Wahlabschnitte geordnet und Listen der Projektgruppen soweit wie möglich erstellt. Weitere Informationen folgen nach den Osterferien.

Das jahrgangsübergreifende Angebot umfasst Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen, sodass sich SchülerInnen handwerklich, historisch, kreativ, kulinarisch, musikalisch, sozialkritisch, sportlich, tänzerisch… einbringen können. Einen krönenden Abschluss wird das Schulfest am Freitag, 15. Juni 2018, bilden, bei dem unter Garantie auch einige Projektergebnisse präsentiert werden können.

Also: Der Sommer kann kommen, an der RICARDA wird’s bunt!

Übersicht über die Projekte – Ausschreibungstexte

1. Radtour rund um Hannover (AHL / BTR)
Während der Projektwoche möchten wir am Thema Fahrrad arbeiten. Die Idee ist, euer Wissen rund ums Rad zu verbessern, eure Orientierung zu schulen und unseren sportlichen Zusammenhalt zu stärken. Dabei werden wir uns mit der Reparatur und der Verkehrssicherheit von Drahteseln beschäftigen und schöne Ziele rund um die Landeshauptstadt Hannover ansteuern. Außerdem ist geplant, eine Nacht gemeinsam in der „Wildnis“ zu zelten.
Es werden dabei Unkosten von ca. EUR 10,-/pro Teilnehmer entstehen. Ihr braucht natürlich auch ein verkehrstüchtiges Fahrrad!

2. Schüleraustausch Deutschland – Niederlande (BEH / WIG)
Für Jahrgänge 7-9! Wir fahren mit euch in die Niederlande nach Zaandam bei Amsterdam. Vor Ort arbeiten wir gemeinsam mit unserer holländischen Partnerschule am Thema Nachhaltigkeit bei europäischen Freunden. Dazu fahren wir nach Amsterdam, um dort u.a. Möglichkeiten und Lösungen der nachhaltigen Stadtentwicklung zu besichtigen. Weitere Programmpunkte zu unserem Thema stehen noch aus, sie werden von unseren niederländischen Freunden geplant. Ganz im Sinne eines europäischen Projektes werdet ihr in niederländischen Gastfamilien untergebracht. Im Gegenzug bekommen wir in der Woche vom 18.-20. Juni 2018 Besuch von den Niederländern, die dann allerdings in der Jugendherberge wohnen werden. Wir fahren dann gemeinsam zu VW nach Wolfsburg, besichtigen das Werk sowie die Autostadt und werden im Rathaus Hannover über den Nachhaltigkeitspreis der Hauptstadt informiert werden. Letztlich erleben wir gemeinsam Workshops rund um das Thema Nachhaltigkeit – alle Programmpunkte werden in englischer Sprache stattfinden!
Reisekosten ca. EUR 120,-

3. Migrationsbewegungen in der deutschen Geschichte bis zur Gegenwart (BEM / BUC)
Ab Jahrgang 9! Wir werden uns im Rahmen dieses Projektes mit Zu- und Auswanderungsbewegungen der Deutschen Geschichte beschäftigen. Der Schwerpunkt soll dabei auf der Zeit von der französischen Revolution bis heute liegen. Dabei werden wir nachzuvollziehen versuchen, wie sich migrationsbezogene Vorurteile und Stereotype entwickelten. Wir werden auch betrachten, wie es zu Rassismus und Fremdenfeindlichkeit kam und immer noch kommt. Schließlich wollen wir uns auch Möglichkeiten der Prävention anschauen und diese auf ihre Tauglichkeit hin überprüfen.

4. Hip-hop Fusion 2018 (BOD)
Wir werden bunte Choreographien unterschiedlicher Musikstile einstudieren. Dabei werden wir angeleitet von Kirsten Eilmes von der Fun-Key Dance&Theatre. Die Proben finden in der List, nicht aber in der Schule statt. Am Ende der Projektwoche, wollen wir beim Schulfest unsere Choreographien in bunten Outfits präsentieren.
Kosten stehen noch nicht konkret fest, bitte nachfragen!

5. Wir sind bunt – unsere Texte sind es auch – kreatives Schreiben (BRA / THE / THO)
Ziel des Projekts ist, Techniken für kreatives Schreiben kennenzulernen. Wir nehmen uns Zeit zum Schreiben und halten den festen Schulrhythmus von 90 Minuten definitiv nicht ein, sondern nutzen die Zeit zum Schreiben von eigenen famosen, fantasievollen, fantastischen, kritischen, sachlichen, ungewöhnlichen… eigenen Texten. Das kreative Schreiben wird eventuell ergänzt durch einen Museumsbesuch und/oder eine Illustration des eigenen Textes; möglich wäre auch das Schreiben mit einer Feder.

6. Mathematik ist bunt – Planung, Durchführung und Auswertung einer Umfrage zur Nutzung sozialer Medien (BRG / VEH)
„Wie viele Freunde habe ich eigentlich in den sozialen Netzwerken?“ „Wie lange nutze ich sie pro Tag und/oder Woche?“ Diese oder andere Fragestellungen rund um die Nutzung der sozialen Medien wie Facebook, Instagramm usw. wollen wir in diesem Projekt untersuchen. Nach der Festlegung interessanter Fragestellungen werdet ihr Datenerhebungen selbstständig planen und durchführen. Anschließend kommt die Mathematik mit ihren vielfältigen statistischen Werkzeugen für die Auswertung zum Einsatz. Für die Darstellung und Auswertung der Ergebnisse wollen wir Excel, Geogebra und Plakate nutzen.

7. Der Wert der Lebensmittel – Was ist uns unser Essen wert? (BUR)
Lebensmittel und Essen haben in Deutschland einen vergleichsweise geringen Wert. Die Folge ist, dass viele Lebensmittel sorglos entsorgt werden. Im Projekt wollen wir hinterfragen, warum Lebensmittel häufig billig sind, welcher Einsatz bei der Produktion nötig ist, wie sie entsorgt werden und welchen Stellenwert Lebensmittel in anderen Kulturen haben.

8. Schnupperkurs Blasinstrumente (DRE)
Für Jahrgänge 5-7! In diesem Projekt lernt ihr Holz- und Blechblasinstrumente kennen. Und das eine ganze Woche lang? Aber ja! Wir werden uns mit Instrumentenbau, dem Klang und der Spieltechnik der Instrumente beschäftigen und natürlich ganz viel selber ausprobieren und spielen! Wie klingen die ersten Töne auf einer Posaune oder auf einer Klarinette? Was bewirken die Ventile der Trompete und wieso heißt das Horn auch Glücksspirale? Das werdet ihr bald selbst feststellen können? Wer also Querflöte, Klarinette, Trompete, Horn oder Posaune einmal näher kennenlernen möchte, ist hier genau richtig.
Je nach Teilnehmerzahl kann es zu einem Unkostenbeitrag von bis zu EUR 15,- kommen.

9. „Hannover von oben, unten und mittendrin“ (DUM / MEH)
Wir sind bunt und die Stadt, in der wir leben auch. Kennen wir unsere Stadt eigentlich so gut, wie wir glauben? Gibt es vielleicht noch unentdeckte Orte oder unbekannte Blicke auf die Stadt? Wie sieht Hannover eigentlich von oben aus? Welche Türme gibt es in der Stadt und welchen (ungewohnten) Blick machen sie möglich? Wir werden sie besteigen! Wer kennt den Blick auf Hannover vom Wasser aus? Nicht nur auf dem Maschsee fahren Boote. Auch auf der Ihme, der Leine und dem Mittellandkanal fahren sie und bieten ungewohnte Ansichten der Stadt. Mindestens eine Hafenrundfahrt in Linden oder Misburg wird Bestandteil unserer Erkundungstouren sein. Und wie sieht Hannover eigentlich von unten aus? Wir steigen in unbekannte Räume unter der Erde und entdecken die Stadt unter der Stadt.
Am Ende der Woche soll eine große Fotoausstellung zeigen, welche unbekannten Orte wir kennengelernt haben und welche ungewohnten Blicke sich dabei ergeben haben. Außerdem entwickeln wir eine Entdeckungsrallye, damit auch viele andere von unseren Erfahrungen profitieren können. Die Fotos, die wir machen, spielen dabei eine große Rolle. Natürlich probieren wir das vorher selber aus.
Für die Besichtigungen werden zum Teil Eintrittsgelder fällig.

10. Geocaching: Schnitzeljagd 2.0 (FIE / MUN)
Ab Jahrgang 7! Geocaching wird häufig als GPS-gestützte, moderne Form der Schnitzeljagd bezeichnet. Bevor Geocacher den Schatz in Händen halten können, müssen sie meist unterschiedliche Aufgaben lösen. Sie müssen sich beispielsweise sportlichen Herausforderungen stellen, sich Wissen aneignen oder raffinierte Rätsel (bei sogenannten Mystery-Caches) lösen. Kurz gesagt geht es darum, ein Abenteuer im Kleinen zu erleben.
In diesem Projekt werden wir uns mit den unterschiedlichen Arten und Varianten des Geocachings befassen, uns auf die Suche nach Geocaches begeben und selbst einen Geocachingpfad mit von euch entwickelten Herausforderungen entwickeln.
Kosten: ca. EUR 3,-/pro SchülerIn

11. Sport mit Handicap (FUN / STR)
In unserem Projekt werdet ihr verschiedene Sportarten und Spiele kennenlernen, die normalerweise von Menschen mit körperlichen Einschränkungen gespielt werden. Ihr werdet feststellen wie viel Spaß ein Ballspiel auch mit geschlossenen Augen oder ohne den Einsatz eurer Beine machen kann.
Kosten: Wird noch geklärt, bitte nachfragen!

12. Programmieren mit C/C++ (GAR)
Einsteigerkurs für das Programmieren mittels der Programmiersprache C/C++, auch im Unterschied zu Pascal / Delphi.

13. Den Sachen ein zweites Leben geben – Upcycling – ein Projekt in der Upcycling-Werkstatt (GER / HAL / KRS / TSC)
In Zusammenarbeit mit der Upcycling-Werkstatt Hannover entwickeln wir ein Projekt, bei dem nicht mehr benötigte Gegenstände aus der Schule oder von Zuhause zu neuen kleinen oder größeren Gegenständen für den Privatgebrauch oder auch für unsere Schule werden. Dabei unterstützen uns die Profis aus der Upcycling-Werkstatt Hannover. Je nach Planung lernen wir dabei auch Möbelbautechniken oder Schweißen. Am Ende haben wir sicher viele handwerkliche Fertigkeiten erworben, tolle Produkte erstellt und viele kreative Ideen für weitere Upcycling-Projekte gewonnen.
Kosten: Ein gewisser Betrag, wird noch geklärt, bitte nachfragen!

14. Cross-Dressing: Mode für alle statt „typisch Mann“ und „typisch Frau“ (GRT / HUE / KAC / SCO)
Ab Jahrgang 10! Grundgesetz, Artikel 3, Absatz 3: „Niemand darf aufgrund seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seines Glaubens […] seiner Anschauung benachteiligt oder bevorzugt werden.“ In unserem Projekt wollen wir die Vielfalt unterstützen, indem wir unter anderem in die „Gender-Debatte“ einführen und uns auch über Mode als Ausdruck von Individualität verständigen.

15. Kind sein – hier und anderswo / Growing up – around the world (HAN / OEH / THR)
In unserem Projekt wollen wir Kindheitserfahrungen in unterschiedlichen Kulturen erforschen und vergleichen (3. Welt: Asien, Afrika, Südamerika, aber auch andere Kulturen). Dabei wollen wir Aspekte wie Kinderarbeit, Straßenkinder… aber auch Schule, Freizeit etc. betrachten. Um diese unterschiedlichen Kulturen kennen zu lernen, schauen wir uns Videos, Filmausschnitte, Dokus, Interviews und literarische Texte an, berichten aber möglicherweise auch aus der eigenen Erfahrung.
Dieses Projekt wird eventuell als Sprachprojekt Deutsch-Englisch und/oder Deutsch-Spanisch angeboten!
Geringe Kosten, bitte nachfragen!

16. Vogelhäuschen und Nistkästchen selbst bauen (HAH / ZEM)
Nur für Jahrgänge 5 und 6! Wir wollen gemeinsam klassische Vogelhäuschen für die unterstützende Nahrungsaufnahme der kleinen Tiere im Winter sowie Nistkästchen als Winterquartier bzw. für die Brutzeit basteln, di eman sich auf den Balkon oder in den Garten stellen kann. Das Projekt umfasst den gemeinsamen Einkauf des Materials im Baumarkt am ersten Tag, das Basteln der Häuschen als auch einen möglichen farblichen Anstrich am Ende der Projektwoche. Ziel ist, dass jeder ein Vogelhäuschen bzw. Nistkästchen für Zuhause erbaut.
Kosten: Bitte nachfragen!

17. Vielfalt im Klassenraum (HAR / LIN)
Der Klassenraum ist ein Spiegelbild der Gesellschaft. Migration war schon immer ein wesentlicher Bestandteil menschlicher Entwicklung. Wir gehen auf Spurensuche nach unseren geografischen, kulturellen, kulinarischen, musikalischen, … Ursprüngen.

18. Psychologie – das bunte Erleben und Verhalten von Menschen (HIM)
Ab Jahrgang 7! Ein psychologisches Experiment zeigte, dass Schüler eine Leistungssteigerung zeigen, wenn den Lehrern vorgetäuscht wird, dass diese Schüler laut eines Test kurz vor einem intellektuellen Entwicklungsschub ständen. Nur aufgrund der Erwartungen des Lehrers verbesserten sich die Schüler.
Dieser Effekt wird in der Psychologie als Rosenthal-Effekt bezeichnet. Wie lässt er sich erklären? Wie werden Menschen von anderen Menschen beeinflusst? Warum zeigen Personen in bestimmten Situationen ein bestimmtes Verhalten? Wie funktioniert geistige Entwicklung? Welche individuelle Persönlichkeitseigenschaften kann man beschreiben und erklären? Wie funktioniert Lernen? Was genau sind psychische Störungen? Wie plant man ein psychologisches Experiment und wie wertet man es aus?
Diese und weitere Fragen der Psychologie sollen in der Projektwoche eine Rolle spielen. Neben theoretischen Infos, die ihr nach euren Interessensschwerpunkten auswählen könnt, werden wir uns den Themen auch praktisch durch psychologische Tests, Experimente, anhand von Filmen und wahrscheinlich auch durch Gespräche mit Experten nähern.

19. Klimaflüchtlinge (HIN / TAT)
In unserem Projekt wollen wir Grundlagen des Klimawandels erkunden, um anschließend die Auswirkungen des Klimawandels auf internationale Migrationsströme herauszuarbeiten. Dazu werden Klimabotschafter des Janun-Projektes eingeladen, Interviews geführt sowie das Klimahaus in Bremerhaven besucht.
Kosten: ca. EUR 20,-/pro SchülerIn

20. „Rechtspopulismus bekämpfen – Demokratie und Menschenrechte an der RICARDA stärken“ (HRE / WUL)
Rechtspopulistische Parteien in Deutschland und ganz Europa verbreiten menschenfeindliche und rassistische Tendenzen. Wir hinterfragen in dem Projekt Einstellungen zur Demokratie und den Menschenrechten. Dies machen wir anhand von aktuellen politischen Beispielen und besuchen einen zweitägigen Workshop in der Gedenkstätte Ahlem. Wir entwickeln gemeinsam Ideen, wie an der RICARDA die Demokratie gestärkt werden kann.
Kosten: ca. EUR 5,-

21. Wir gründen eine (nachhaltige) Schülerfirma (KOE)
Diese Projektgruppe entwickelt Ideen für eine Schülerfirma an der RICARDA. Dafür wird ein „Business-Plan“ erstellt. Im Idealfall nimmt diese Firma im kommenden Schuljahr die Arbeit auf – und wird im Optimalfall als AG fortgesetzt.
Kosten: noch unklar, bitte nachfragen!

22. Imkern – Beitrag zum Erhalt einer bunten Welt (KRI)
Ab Jahrgang 7! In dem Projekt geht es um ein besonderes Tier: Die Honigbiene. Ihr werdet theoretische und praktische Grundlagen des Imkerns lernen, wie z.B. die Haltung und Pflege von Bienen oder Honiggewinnung. Dazu werden wir u.a. einen Lehrbienenstand besuchen und unsere Schule insektenfreundlicher gestalten. Ziel des Projekts soll es sein, ein Bewusstsein für Arterhaltung und Naturschutz zu schaffen.
Kosten: ca. EUR 10,- bis 15,-/pro SchülerIn

23. Religionen in Hannover (KUR / MAN)
Während dieser Projektwoche begeben wir uns auf Spuren religiösen Lebens in Hannover und besuchen das Haus der Religionen. Im Folgenden erhalten wir durch den Besuch des Tibet-Zentrums, einer Synagoge und der Marktkirche spannende Einblicke in ganz unterschiedliche Religionen.
Die Kosten betragen ca. EUR 10,-/ pro Schüler plus Üstratickets.

24. Cuisine francaise – Wir kochen französisch (KUT / GEE)
Anfangs werden wir Rezepte recherchieren. Dann werden wir Kochgruppen bilden und in diesen Gruppen Rezepte auswählen. Natürlich müssen wir dann gemeinsam unsere Zutaten einkaufen und dann wird gekocht: 3-Gänge-Menüs! Bon appetit!
Kosten: ca. EUR 10,- bis 15,-

25. Migrationsgeschichte (PIC)
In diesem Projekt sollen in Kleingruppen verschiedene Migrationsereignisse der deutschen Geschichte recherchiert, untersucht und schließlich in einer kleinen Plakatausstellung präsentiert werden. Für unsere Recherche werden wir beispielsweise auch in die Universitätsbibliothek gehen, den Umgang mit wissenschaftlicher Literatur und historischen Quellen lernen. Eine ansprechende Präsentation der Forschungsergebnisse bildet den Abschluss des Projekts. Mögliche historische Forschungsgegenstände könnten sein: Die deutsche Ostsiedlung im Mittelalter, die Aufnahme der Hugenotten im 17. Jahrhundert, die Auswanderung nach Amerika im 19. Jahrhundert, die „Ruhrpolen“ im 19. Jahrhundert, Flucht und Vertreibung am Ende des II. Weltkriegs, die Gastarbeiter, usw.
Kosten: ca. EUR 5,-

26. Freizeitsport in Hannover (PLE / KRA)
Wir wollen Möglichkeiten und Grenzen von Sportaktivitäten zwischen Eilenriede und Maschsee erkunden, die man außerhalb von Verein und Club betreiben kann.

27. Unsere bunte Revolution (MIC / PLI / SCI / GOE)
Im Rahmen der Projektwoche betrachten wir die Darstellung von Revolution exemplarisch im Theater, Tanz, und Film. Inspiriert dadurch finden wir eigene szenische Ansätze und erarbeiten eine Szenencollage zum Thema – unsere bunte Revolution! Bitte denkt an bequeme Klamotten!

28. Lacrosse – Eine Trendsportart an der RICARDA (QUA)
Wir lernen die wichtigsten Techniken der Trendsportart „Lacrosse“ kennen und versuchen diese im Spiel umzusetzen. Bei gutem Wetter sind wir draußen auf dem Schulhof.

29. RICARDA – Das sind wir uns wert! (CHE / RAS / RAT)
Wie wollen wir an der RICARDA zusammen lernen? Wie wollen wir in der Klassengemeinschaft miteinander umgehen? An welchen Werten sollen wir uns orientieren?
Wir möchten mit euch zuerst gemeinsam einen Wertekreis erstellen, der die für unsere Gemeinschaft wichtigen Werte abbildet. Die Ergebnisse möchten wir dann gestalterisch umsetzen, wobei dies völlig unterschiedlich aussehen kann: Von einem literarischen Elfchen über eine szenische Darstellung bis hin zu einer Kunst-Installation ist alles möglich. Alle kreativen Ideen sind willkommen! Unsere Ergebnisse wollen wir dann am Ende der Projektwoche ausstellen.
Kosten: noch unklar, bitte nachfragen!

30. Journalistische Dokumentation der Projektwoche 2018 (RIE)
Ab Jahrgang 8! Während der Projektwoche werdet ihr in diesem Projekt zu „rasenden Reportern“. Ausgerüstet mit Zettel, Stift, Handy, Aufnahmegerät, Videokamera oder ähnlichem, sucht ihr die anderen Projektgruppen innerhalb oder außerhalb der RICARDA auf. Als SchülerInnen-Reporter wollt ihr ein Interview führen oder deren Projekt beschreiben, stellt also Fragen, schießt Fotos oder nehmt die anderen auf. Anschließend kommt ihr zurück in die Projektwochen-Redaktion und erstellt mit euren gesammelten Informationen einen Artikel für die Schulhomepage. Wir dokumentieren so, wie bunt es an der RICARDA zugeht.

31. Al ritmo cubano (RIV / KRO / SMI)
Für Jahrgänge 9-11! In diesem Projekt wollen wir die Landeskunde der Insel Kuba, ihre politische Situation und ihre schwungvolle Musik kennenlernen. Am zweiten Tag werden wir einen Workshop zu kubanischen Rhythmen besuchen, um gemeinsam ein Stück mit Gesang und (Percussion-)Instrumenten unter professioneller Anleitung einzustudieren. Am dritten Tag werden wir die Grundschritte von Salsa, Merengue und Bachata erlernen. Und natürlich dürfen beim Gedanken an Kuba (alkoholfreie) Cocktails nicht fehlen: Diese werden wir am Donnerstag mit passender karibischer Dekoration herstellen und am Freitag auf dem Schulfest verkaufen. Die Teilnehmer sollten nach Möglichkeit etwas Erfahrung aus dem Chor oder dem Orchester mitbringen.
Kosten: bitte nachfragen!

32. Bunte Filme – Wir drehen unseren eigenen Kurzfilm (SIN / BUE / FRI)
In kleinen Gruppen werden wir Filmideen zum Motto der Projektwoche „Wir sind bunt!“ entwickeln. Dazu werden wir Kurzfilme planen, drehen und schneiden – und sicher auch am letzten Tag vorführen!

33. Buntes kann man auch nähen! (SIT / TEN)
In diesem Projekt geht es um eure kreativen Design- und Näh-Ideen! Wir werden von einer professionellen Schneiderin angeleitet. Ihr könnt nähen lernen aber auch eigenen Projekte mitbringen, falls ihr schon fortgeschritten oder sogar Profis seid. Voraussetzung ist allerdings das Mitbringen einer Nähmaschine!

34. Spektroskopie und Bau von Spektroskopen (SFR)
Sichtbares Licht besteht aus einer Überlagerung von elektro-magnetischen Wellen unterschiedlicher Wellenlänge. In diesem Projekt bauen wir Spektroskopen selbst und zerlegen so das Licht verschiedener Quellen in die Spektralfarben. So lassen sich Aussagen zu Art und Material des leuchtenden Stoffs machen.

35. „Aktionskunst – von Fluxus, Performance, Happening, Environment“ (TRA)
Ab Jahrgang 10! Zweidimensional? Dreidimensional? – Egal! Kaum ein anderes Format vermag es, den Kunstbegriff samt all seiner Ansprüche, tradierten „Regeln“ und Klischees zu durchleuchten, sein Potenzial zu reflektieren, dieses in Frage zu stellen und gleichermaßen experimentell zu entfalten wie die Aktionskunst. Doch was versteht man eigentlich darunter und warum gibt es auch in diesem Bereich festgefahrene Kategorien und Begriffsbildungen, obwohl Aktionskünstlerinnen und Aktionskünstler vorgeben, verkrustete Denkweisen seien mit jener Kunstform noch am ehesten effektiv zu sprengen? Dieser Frage soll im Zuge der Projektwoche durch die eigene Erprobung alternativer Ausdrucksmöglichkeiten nachgegangen werden.

36. Poetry Slam (VEI)
Poetry Slam schafft es wie wenige andere Formate, junge Menschen für Literatur zu interessieren und zu motivieren. Dabei bleibt es nicht beim passiven Zuhören. Auch das eigene Schreiben und aktive Beteiligen rückt mehr und mehr in den Fokus. Ein Poetry Slam Workshop vermittelt uns Zugänge zum Verfassen eigener, kreativer Texte und bereitet und darauf vor, sie einem öffentlichen Publikum vorzutragen.

37. Eure (Schüler-)Küche in der Edenstraße (WAG)
Ab Jahrgang 10! In diesem Projekt wollen wir die Schülerküche in der Edenstraße umgestalten, d.h. wir streichen, kümmern uns um die Einrichtung, etc., sodass ihr sie auch nutzen könnt – und möchtet! Zu Beginn der Projektwoche entwickeln wir also ein Nutzungskonzept und beraten dann, wie wir es umsetzen können.
Kosten: noch unklar, abhängig vom Projekt, bitte nachfragen!

Stand 01.03.2018